Technische Darstellungslehre und Computer Aided Design > CAD/CAM-Systeme > Schrägverzahntes Stirnrad > Zahnradmodellierung > Musterung der Zähne  

Unter Pro/E sind einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Unter anderem kann nicht ohne weiteres die Musterfunktion genutzt werden, da kein Referenzmaß für diese Kopierfunktion existiert. Durch das Kopieren des Zahns um die Achse des Zylinders mit dem Winkel TEILUNGSWINKEL wird das benötigte Referenzmaß erzeugt. Bei der Auswahl der zu kopierenden Elemente ist darauf zu achten, dass das gezogene Profil und die Verrundung gewählt wird. Im Anschluss kann der kopierte Zahn entsprechend der benötigten Zähnezahl gemustert werden.

Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0