Technische Darstellungslehre und Computer Aided Design > PDM-Systeme > Beispiel anhand Windschill > Windchill Explorer  

Windchill´s Konzept der Informationsorganisation ist dem von Betriebssystemen, wie z.B. MS Windows, in denen man durch eine Verzeichnishierarchie navigiert, um Daten zu finden sehr ähnlich.

Im Windchill Explorer ist der primärer Speichermechanismus der Ordner, ein Objekt das ähnlich, wie ein normaler Ordner in der physischen Welt funktioniert.

Ablagefächer können einzelnen Usern gehören oder von einer Vielzahl von Usern geteilt werden.
Jeder Windchill User hat ein Ablagefach, das persönliches Ablagefach genannt wird.

Die gespeicherten Unterordner und alle Information gehören dazu.

Das persönliche Ablagefach enthält auch einen "Checked-Out" Ordner. An diesem Ort befindet sich die Information, die gerade bearbeitet wird.

Meistens wird man während der Arbeit das persönliche Ablagefach benutzen.

Sobald ein Objekt wie z.B. ein Teil oder Dokument von anderen Usern gesehen werden darf, kann man es in einem geteilten Ablagefach gespeichert werden.

Geteilte Ablagefächer stehen nicht mit bestimmten Usern in Verbindung - sie enthalten Informationen, die von Usern oder Gruppen geteilt werden soll.

Bild: Windchill Explorer
Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0