Maschinenelemente > Welle-Nabe-Verbindungen > Kraftschlüssige Welle-Nabe-Verbindungen > Verbindungen mit elastischen Zwischengliedern > Zylinderspannringe  

"Zylinderspannringe sind aus Federstahl hergestellte und gehärtete dünne Kreisringscheiben, die an der äusseren und inneren Peripherie gegensinnig einen gleichgroßen einseitigen zylindrischen Bund aufweisen (z-förmiger Querschnitt!). Werden diese Ringe mit kleinem Spiel zwischen die Welle und die zylindrisch ausgearbeitete Nabe gleichsinnig hintereinander gelegt und in axialer Richtung zusammengedrückt, so stülpen sie sich wie Sternscheiben oder Tellerfedern. Dabei wird ihr Außendurchmesser vergrößert und ihr Innendurchmesser verkleinert. Die schmalen zylindrischen Bunde pressen sich dabei gegen die Nabe und die Welle. Diese Anpresskräfte bewirken in Umfangsrichtung Reibkräfte, die ein Drehmoment übertragen können." [3]

Literatur: [3]

Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0