Technische Gestaltung > Entwerfen, Ausarbeiten > Prinzipien der Produktstrukturierung > Strukturen von Produktgruppen > Baukästen > Begriffe  

Baustein

Die Bausteine sind die Elemente, aus denen die Produkte lösbar oder unlösbar zusammengesetzt werden.

Funktionsbaustein

Ein Baukasten besteht aus Funktionsbausteinen, wenn die Aufteilung des Baukastensystems nach Funktionen erfolgt, so dass jeder Baustein eine oder mehrer Funktionen erfüllt.

Fertigungsbaustein

Ein Baukastensystem besteht aus Fertigungsbausteinen, wenn die Gliederung des Baukastens nach Fertigungsgesichtspunkten erfolgt und erst die Kombination der Bausteine, die Erfüllung bestimmter Funktionen ergibt.

Grundbaustein

Grundbausteine erfüllen Grundfunktionen. "Grundfunktionen sind in einem System grundlegend, immer wiederkehrend und unerläßlich. ... Eine Grundfunktion kann zur Erfüllung von Gesamtfunktionsvarianten allein auftreten oder mit anderen Funktionen verknüpft werden." Phahl/Beitz S. 608 [1]

Hilfsbaustein

"Hilfsfunktionen sind verbindend und anschließend und werden durch Hilfsbausteine erfüllt, die sich im allgemeinen als Verbindungs- und Anschlusselemente darstellen." Phahl/Beitz S. 608 [1]

Sonderbaustein

"Sonderfunktionen sind besondere, ergänzende, aufgabenspezifische Teilfunktionen, die nicht in allen Gesamtfunktionsvarianten wiederkehren müssen. Sie werden durch Sonderbausteine erfüllt." Phahl/Beitz S. 608 [1]

Anpassbaustein

"Anpassfunktionen sind zum Anpassen an andere Systeme und Randbedingugen notwendig. Sie werden stofflich durch Anpassbausteine verwirklicht, die nur zum Teil bereits maßlich festgelgt sind und noch im Einzelfall aufgrund nicht vorhersehbarer Bedingungen in ihren Abmaßen angepasst werden müssen." Phahl/Beitz S. 608 [1]

Nichtbaustein, Mischsystem

"Nicht im Baukastensystem vorgesehene Auftragsspezifische Funktionen werden trotz sorgfältiger Entwicklung eines Baukastens immer wieder vorkommen. Solche Funktionen werden über Nichtbausteine verwirklicht, die für die konkrete Aufgabenstellung in Einzelkonstruktion entwickelt  werden müssen. Ihre Verwendung führt zu einem Mischsystem als Kombination von Bausteinen und Nichtbausteinen." Phahl/Beitz S. 608f [1]


Muss-Baustein

Bausteine, die auf jeden Fall zur Funktionserfüllung erforderlich sind. Dazu gehören die Grundbausteine und die Hilfsbausteine.

Kann-Baustein

Bausteine, die nicht in jedem Fall zur Funktionserfüllung notwendig sind. Dazu gehören die Sonderbausteine und die Anpassbausteine.

Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0