Vertiefende C-Techniken > Virtuelle Produktentwicklung > Design und Styling in der virtuellen Produktentwicklung > Bedeutung des Designs am Beispiel der Automobilindustrie  

Schon in den 20er-Jahren hat der damalige Chef von Genaral Motors, Alfred P. Sloane, die kommerzielle Bedeutung von attraktivem Design erkannt und unter Harley Earle das erste Designstudio in der Automobilbranche gegründet. Das Auto war bereits auf dem Weg, sich vom Transportmittel zum Modeartikel zu entwickeln. Die dynamischen und emotionalen Aspekte eines Autos haben diesem Produkt immer eine Faszination verliehen. Diese emotionalen Komponenten, dreidimensional interpretiert von talentierten Designern, haben ständig begehrenswerte Produkte und Meilensteine im Design geschaffen. [BrSe-03]

Zählten zur Zeit eines Harley Earle für die meisten Autofahrer nur Faktoren wie Zuverlässigkeit, Leistung, Qualität und natürlich Preis als wichtigste Kaufentscheidungsgründe, so sieht die Situation heute ganz anders aus: Es gibt keine wirklich schlechten Autos mehr, Mindestanforderungen an Zuverlässigkeit und Sicherheit werden erfüllt, die Angebotspalette ist vielfältig und die Preise halten für jeden Geldbeutel etwas bereit. Damit bleiben den Herstellern das Design und die Marke als Wettbewerbsvorteil und zur Differenzierung von der Konkurrenz. Im Kampf um Marktanteile müssen die Kundenwünsche in immer zahlreicheren Marktsegmenten befriedigt werden. Parallel zu den täglichen komplexeren Lifestyle-Forderungen der Kundschaft und dem wachsenden Angebot der Hersteller nimmt die Bedeutung der Produktseele, und damit auch die des Designs ständig zu. Auch das Markenimage spielt hierbei eine große Rolle. Das Markenimage ist etwas, womit man sich gerne identifiziert. Es passt zum Lifestyle und zur Persönlichkeit. Wer einen Markenartikel kauft, erwirbt dessen Image gleich mit. Das Aussehen, also die Form des Produktes ist dabei natürlich von großer Wichtigkeit. Clevere Werbung und kritische Medienberichte können die Kaufentscheidung zwar beeinflussen, ausschlaggebend aber ist das Produktdesign: Es muss die Versprechen von Werbung, Medien und Image einlösen, es darf nicht (ent-)täuschen durch einen Widerspruch in der Markenidentität. [BrSe-03]

Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0