Bauteilfestigkeit > Festigkeitsmindernde Einflüsse > Einfluß der Kerbform > Kerbwirkung bei dynamischer Belastung  

Berücksichtigung: Kerbwirkungszahl

Kerbwirkungszahl:

Summarische Erfassung der Schwingfestigkeitseigenschaften (Kerbform und Kerbempfindlichkeit des Werkstoffes).

Bild: Diagramm

Erhöhung der Schwingfestigkeitswerte durch Stützwirkung (besonders bei duktilen (zähen) Werkstoffen:

Bild: Diagramm

Bestimmung der Kerbwirkungszahl

Für eine Reihe von standardisierten Bauteilen liegen in der Literatur experimentell bestimmte Kerbwirkungszahlen vor. Sind keine Werte bekannt, so können für eine näherungsweise Berechnung der Kerbwirkungszahl folgende Gleichungen verwendet werden:

r = Kerbradius, mm
Rp0,2, Rm = statische Festigkeitswerte nach TB 1-4, N/mm2
αk = Formzahl; Werte nach TB 1-4 

Kerbempfindlichkeitsziffer

Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0