Vertiefende C-Techniken > Virtuelle Produktentwicklung > Praxisbeispiel: Virtuelle Produktentwicklung bei VW > Ausblick  

Die aufgezeigten Beispiele zu Simulationsmodellen belegen, dass wesentliche Fortschritte bei der Simulation von Fahrzeugeigenschaften in der Konzeptphase gemacht wurden.

Weitere Aufgaben bei Volkswagen Nutzfahrzeuge werden zukünftig darin bestehen, einen Simulations-Baukasten zu entwickeln, der alle wesentlichen Fahrzeugeigenschaften in der Konzeptphase abzusichern hilft. Einen Konzeptansatz (SIMBAUK) zeigt Bild. Darin sollen alle wesentlichen Berechnungstechniken (parametrische Package-Modelle, FEM, CFD, MKS, Fahrleistungs- und Verbrauchsmodelle, etc.) integriert und über Parameter-Steuerung schnell veränderbar gehalten werden.

Bild: Konzeptansatz für einen Simulations-Baukasten
Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0