Vertiefende C-Techniken > Virtuelle Produktentwicklung > Praxisbeispiel: Virtuelle Produktentwicklung bei VW > Konzeptberechnung > Parametrische Berechnungsmodelle  

Um Aussagen zu den Struktureigenschaften treffen zu können, werden in der Frühphase parametrische FEM-Berechnungsmodelle aufgebaut. Als Werkzeug wird unter anderem SFE CONCEPT verwendet (Bild). Dieses Tool bietet die Möglichkeit, parametrisch topologisch beschriebene Geometrie zu erzeugen und von dieser sehr schnell FEM-Modelle abzuleiten. Typische parametrische Beschreibungselemente sind Punkte, Linien, Flächen, Profile, Balken und Knoten, zwischen denen dann topologische Abhängigkeiten definiert werden.

Bild: Aufbau eines parametrischen Berechnungsmodells für Fahrzeugstrukturen in SFE CONCEPT

Änderungen im Konzept können mit einer so beschriebenen Geometrie schnell in Berechnungsmodelle überführt werden, die Aussagen zu Crashverhalten, Karosseriesteifigkeiten, etc. erlauben.

Somit können in kurzer Zeit konzeptalternativen verarbeitet werden, was insbesondere in der Konzeptphase von Bedeutung ist, um Designvorschläge praktisch zeitgleich beurteilen zu können.

Impressum- Kontakt- Sitemap- Datenschutz- AGB- Nutzungsbedingungen- © 2018 TEDATA GmbH INGGO V 3.4.0